Die moderne Türklingel und Ihre Vorläufer

21.08.2017 05:28

Die Türklingel und Ihre Vorläufer

In unserer modernen Zeit ist es eine reine Selbstverständlichkeit, eine Türklingel am eigenen Haus oder der Wohnung zu haben. Genauso wie nahezu jeder von uns ein Smartphone in der Tasche hat.

Doch woher kommt eigentlich die Haustürklingel?

Die Klingel oder auch Haustürklingel (eben wenn es sich um eine Haustüre handelt, an der der Klingelknopf angebracht ist) ist eine Weiterentwicklung des Türklopfers.

Die Türklopfer waren meist in Form eines Löwen, eines Gesichts oder einer Hand kunstvoll geformt. Unserer Designer Türklingeln sehen wir deshalb als eine Art Renaissance an die altbewährten Türklopfer.

Der Türklopfer ist bereits seit vielen Jahrzehnten von den allermeisten Türen verschwunden, da bereits im 19. Jahrhundert mechanische Klingeln mit Drehknäufen und Seilzügen verbaut wurden.

Unsere modernen Türklingeln aus Edelstahl funktionieren natürlich ohne Seilzug, da das Klingelsignal über die bestehenden Klingeldrähte übertragen wird. Anderenfalls, wenn Sie sich für eine unserer hochwertigen Funk-Klingeln entscheiden sollten wird das Signal per Funk bis zu 200m weit an einen MP3 fähigen Empfänger der Türklingel gesendet.

Anhand der langen Geschichte und stetigen Weiterentwicklung sieht man auch, wie wichtig jedem einzelnen seit Jahrhunderten die eigene Türe sowie die dazugehörige Klingel ist.

Wir möchten die „Türklingel“ Tradition fortführen und die Haustür Klingel in eine neue Ära begleiten.

Die Einleger sind passend für alle unsere Modelle aus der Renz-Serie und die meisten handelsüblichen Namensschilder (60x15 mm).
Für alle die sich etwas langlebigeres wünschen bieten wir gravierte Einleger aus Edelstahl in unserem Shop.

Zur Druckvorlage