Gleichstrom

Bei Gleichstrom gibt es einen festen Plus– und einen festen Minuspol. Zwischen diesen beiden Polen läuft der Fluss des Stroms, d.h. die Elektronen bewegen sich vom Minuspol zum Pluspol.

Im Haushaltsbereich wird Gleichstrom vielfach verwendet, z. B. in Computern, audiotechnischen oder videotechnischen Geräten. Gleichwohl gibt es keinen Gleichstrom aus der Steckdose.

Vielmehr wird jedes Gerät individuell aus einem Netzteil versorgt.

Gleichstrom wird in erheblichem Umfang durch Gleichrichter aus Wechselstrom erzeugt. Daneben gibt es verschiedene Energiequellen, die an eine angeschlossene Last unmittelbar Gleichstrom liefern, wie Solarzellen.